Uni und Arbeit

Ja ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen. Das ist teils der Uni und teils der Arbeit geschuldet.

Zwar sieht man Studenplan sehr schlank aus aber es ist doch sehr viel Arbeit die man da reinstecken muss. Ich habe mich dieses Semester dazu entschieden meine Schwerpunkte (KBS* und KI**) zu beenden. Um eine Schwerpunkt zu vervollständigen braucht man 12 SWS (Semesterwochenstunden) pro Schwerpunkt und am ende muss man eine Blockprüfung über diese 12 SWS ablegen. Ich habe in KI vor diesem Semester 6 SWS gehabt und in KBS 8 SWS. Und genau so sieht mein Stundenplan aus in KI mach ich das Projekt Robocup1 (6SWS) und in KBS die Veranstaltung Service Engineering (4 SWS)

Robocup nimmt natürlich die meiste Zeit in Anspruch denn wir wollen ja das unsere kleinen Kreise auch Tore schießen können.

Service Engineering ist ziemlich entspannend dennoch eine sehr gute Veranstaltung denn wir sollen nicht nur Services bauen sondern sie auch Präsentieren können darum müssen wir jede Aufgabe gesondert vorstellen wie in einer kleinen Verkaufs Präsentation.

Am ende des Semester steh ich dann vor der Aufgabe das alles und die restlichen SWS in meinen Kopf zu bekommen um mich dann von 2 Professoren ausquetschen zu lassen ob ich es denn verstanden hätte. Und hoffentlich steht dann am ende eine 1 vor dem Komma und ich kann beruhigt in das Restprogramm meines Studiums übergehen (Wahlfächer und Diplomarbeit)

Das war ja nur der eine Teil der andere Teil ist die Arbeit.

Auf Arbeit haben wir ein Projekt abgeschlossen. Das ist sehr gut somit können wir uns besser auf die Forschung Konzentrieren. Wir arbeiten zur Zeit wieder an ein paar Wissenschaftlichen Paper die dann hoffentlich auch irgendwann in meiner Publikationsliste auftauchen werden.

Des weiteren war am Samstag die Lange Nacht der Wissenschaften. Wo ich eines unserer Projekte vorstellen musste. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht mal Kontakt mit Leuten zu haben die keine Ahnung haben worum es sich bei den Projekten dreht und was denn unsere Anwendung kann und wozu sie vielleicht irgendwann mal eingesetzt werden kann.

Die Lange Nacht hat mich aber dennoch sehr Fertig gemacht es ging um 15 Uhr los (Aufbau) um 17 Uhr kamen die Gäste und es war ein ziemlich Konstanter Strom bis 01:00 dann fing der Abbau an und zu Hause war ich dann um 3 Uhr Nachts und bin dann auch sofort in einen Festen Schlaf gefallen. Der Sonntag bestand auch nur darin Energie zu Regenerieren obwohl ich eigentlich was schaffen wollte aber ich bin immer wieder eingeschlafen.

Aber eine Sache bin ich dann doch noch angegangen. Ein Kumpel von mir ist abends auf der Skate Night mitgefahren. Zufällig ging die Strecke auch bei mir vorbei also war das ein guter Zeitpunkt sich mit ihm zu treffen. Nun Stand ich da also zwischen den Skatern und dachte mir ich sollte vielleicht auch mal wieder das Skaten anfangen. Gesagt getan: Heute habe ich einen Guten Kumpel gefragt der auch einen Trainerschein hat ob er es mir nicht wieder beibringen könnte und Morgen werden dann hoffentlich die Utensilien dazu gekauft und dann gehts es los.

Ja das war es dann auch schon wieder ich hoffe ich bekomme jetzt in geregelten abständen ein Update fertig um euch auf dem laufenden zu halten.

*Kommunikations und Betriebssysteme ** Künstliche Intelligenz
Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Eine Antwort to “Uni und Arbeit”

  1. gudrun Says:

    habe dir eben eine Kleinigkeit überwiesen, damit du ohne Sorgen inline-skaten und studieren kannst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: